Zur Startseite vom Storchennest

Kindertagespflege im Storchennest

 

Die Tagespflege ist eine besonders familiennahe Form der Kinderbetreuung und vor allem für Kinder unter 3 Jahren ein wohlbehütetes Nest der Geborgenheit - ein "Storchennest".

 

Seit 2009 wurden die Betreuungskosten für die Kindertagespflege weitgehend an die Sätze der Kinderkrippen angeglichen. Kinderkrippe und Kindertagespflege stehen seither auf gleicher Ebene. Nicht nur die Kinderkrippe hat einen s.g. Bildungsauftrag, sondern in gleicher Form auch die Kindertagespflege.

Seit 01.08.14 hat jedes Kind ab 1 Jahr einen Anspruch auf einen Betreuungsplatz in Kinderkrippe (mindestens 12 Kinder pro Gruppe) oder in Kindertagespflege (max. 5 Kinder in der Gruppe).

 

Im Februar 2006 flog das erste Storchenkind (Tageskind) ins Storchennest. Von Ende 2006 an waren alle Plätze belegt und langweilig wurde es von nun an nicht mehr.

Das Storchennest ist eine krippenähnliche Kindertagespflegestelle. Der Vorteil ist, dass hier nur maximal 5 Kinder gleichzeitig betreut werden und die Betreuungszeiten flexibel nach den Bedürfnissen der Eltern gestaltet werden können.

Die Tagespflegeperson hat deshalb die Möglichkeit und vorallem die Zeit auf jedes einzelne Kind einzugehen, individuell zu fördern und ihnen die Zuwendung (Kuschelzeiten) die es benötigt zu geben.  Die Kinder machen erste Gruppenerfahrungen und Einzelkinder erleben eine Art der "Geschwistersituatuion". Das Sozialverhalten der Kinder untereinander wird geschult und es entstehen erste kleine Freundschaften.

 

Auch im Falle einer Erkrankung der Tagespflegeperson ist die Betreuung der Tageskinder durch ihre Vertretung, die wöchentlich die Kinder im Storchennest zum Kennenlernen besucht, gewährleistet.

 

Die ersten Lebensjahre eines Menschen sind entscheidend für das spätere Leben. Ein Kind lernt nie wieder soviel wie in dieser Zeit (Krabbeln, Sitzen, Laufen, Sprechen . . . ). Hierbei werden die Kinder im Storchennest individuell unterstützt und gefördert um zu selbstständigen Individuen heranzuwachsen.

 

 

                        "Hilf mir es selbst zu tun." (Maria Montessori)